Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Ab dem 1. Adventssonntag beginnt für uns die Adventszeit – die Vorbereitungszeit auf Weihnachten. Wir freuen uns auf die Ankunft Jesu. Im Kindergarten stimmen wir uns bereits am Freitag vor dem 1. Advent mit der Adventsspirale auf diese Zeit ein. Eine wunderschöne Tradition, nicht nur für die Kinder.

Aus Tannenzweigen legt Frau Bünger im Turnraum eine Spirale. Wenn die Kinder den Raum betreten, ist dieser abgedunkelt und nur in der Mitte der Spirale brennt die Jesuskerze. Es ist leise Musik zu hören. Diese ruhige Stimmung überträgt sich sofort auf die Kinder. Ganz leise setzten sich alle auf einen Platz. Von dort werden sie nacheinander von Frau Bünger abgeholt. Mit einer Apfelkerze in der Hand betreten sie die Spirale und gehen den Weg von außen in die Mitte. Hier wird die Kerze angezündet und auf dem Rückweg wird diese an den Tannenzweigen der Spirale abgestellt. Durch das aufmerksame Gehen erfahren die Kinder eine besondere Ruhe. Konzentriert gehen sie einen Weg von außen nach innen und damit unbewusst zur inneren Mitte und inneren Ruhe.

Nach und nach wird es heller im Raum, denn immer mehr Kerzen erleuchten unsere Spirale – unseren Weg. Es ist immer wieder ein wunderbares Erlebnis zu sehen, wie still und ruhig die Kinder werden und geduldig warten, bis sie an der Reihe sind.

Vielleicht haben Sie auch mal Lust mit der Familie eine Adventsspirale zu legen – es lohnt sich.
Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche und ruhige Adventszeit.

Schreibe einen Kommentar